DE | EN

Blockchain auf dem Weltwirtschaftstag 2017

Der nächste Disruption steht vor der Tür: Auf dem Weltwirtschaftstag 2017 in Berlin spricht Prof. Dr. Nettesheim im Rahmen des Panels „Start-Ups ante portas: Ist Disruption die neue Innovation?“ über die branchenübergreifenden Folgen der Blockchaintechnologie. Was haben Backupgitaristen und bayrische Maschinenbauer gemeinsam? Die Vorteile der Blockchain plastisch erklärt gibt es hier im Video:

Read More

W&V Magazin – Raus aus der Blase

Die gern zitierte soziale Filterblase kommt auf besonders signifikante Weise in sozialen Netzwerken zum Vorschein. Mithilfe von Algorithmen werden Inhalte und Angebote präzise auf die Präferenzen und Verhalten einzelner Nutzer zugeschnitten. Das führt dazu, dass Nutzer zunehmend mit der Art von Inhalten in Kontakt kommen, die sie ohnehin schon stärker konsumieren. Jedes Like, jeder Kommentar leitet präferierte Inhalte ein, und lässt andere wegfallen.

Die Folgen sind ein eingeschränkter Zufluss an Information, der ein einseitigen globalen Eindruck entstehen lassen kann. Zielgruppen werden je nach Meinung und Präferenzen voneinander isoliert.

In der letzten Ausgabe der W&V (30. Januar 2017) erklären Prof. Dr. Katja Nettesheim und Sophie Münzel, Professorin am soziologischen Seminar der Universität Luzern, wie Internetnutzer sowie auch Medienhäuser gegen die Algorithmen-basierte Einschränkung von Interessenentfaltung vorgehen können. [PDF LINK]

Zeitung Digital 2016 des BDZV

_MEDIATE durfte auf in diesem Jahr bei der Zeitung Digital mitwirken und war dabei für die Start-up-Session verantwortlich. Moderiert durch Katja Nettesheim pitchten vier junge Digitalunternehmen ihr Geschäftsmodell vor den Kongressteilnehmern – und einer hat das Publikum besonders begeistert: Dr. Klaas Klasing, Gründer und Geschäftsführer von loclet.

image

Workshop mit Flüchtlingen: „So sind wir“ – unsere Sicht der Dinge

Medien-Workshop mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen

image

Letzte Woche fuhren wir in eine Notunterkunft des Malteser Hilfsdienstes in Berlin, um mit rund 10 dort wohnenden, unbegleiteten Flüchtlingen zwischen 14 und 18 Jahren aus Syrien, Afghanistan, Bangladesch und Albanien einen Medienworkshop durchzuführen. Die Idee dahinter? Wir wollten den Jugendlichen die deutsche Medienlandschaft etwas näherbringen und ihnen zeigen, wie sie selbst Zeitungen, Zeitschriften oder Fernsehsendungen nutzen können.

Read More

_MEDIATE-Report: Lernen von Googles Innovationskraft

5 Handlungsempfehlungen für Medienunternehmen

Unser Fazit aus der Digital-Innovators-Reihe

Die Gegenüberstellung der vier digital erfolgreichen Medienunternehmen mit Google
zeigt schon, dass ein direkter Vergleich schwer möglich ist. Dazu hat Google ein
zu unterschiedliches Geschäftsmodell – und spielt in einer anderen Liga.
Dennoch wird klar, dass es eine Korrelation gibt zwischen
Innovationskraft
der Medienunternehmen und ihrer Google-Ähnlichkeit.

Read More